Mergers & Acquisitions: Vier Dinge zu prüfen, vor ein Letter of Intent Signing

Moving forward mit einem MA Deal bedeutet, dass beide Seiten einen Letter of Intent (LOI) zu unterzeichnen. Obwohl der LOI ist ein wichtiger Schritt, rauschen und einen LOI nachlässig Unterzeichnung ohne genau zu wissen, kann es viel Probleme. Um Ihnen zu helfen Probleme zu vermeiden und die Chancen eines erfolgreichen Abschluss zu erhöhen, stellt diese vier Fragen zu prüfen, bevor sie eine Absichtserklärung unterzeichnet.

Ist der Deal zu gut um wahr zu sein?

Diese Vorsicht gilt besonders für Verkäufer. Das große Geschäft, das Käufer baumelt kann nichts anderes als ein Trojanisches Pferd, eine Finte Sie zu sperren, ist der Verkäufer, mit Exklusivität für einen bestimmten Zeitraum, bevor sie mit einem niedrigeren Preis zurückkommen, nachdem Sie aus dem Markt waren und also in einer schwächeren Position sind.

Selbst wenn Käufer ist nicht ein schnelles zu ziehen versuchen, so kann er nicht in der Lage sein, die Hauptstadt antreten musste tatsächlich schließen das Geschäft er anbietet.

Als Verkäufer müssen Sie mit sich selbst über den Wert Ihres Unternehmens brutal ehrlich zu sein. Ehrlich gesagt, kann ein erfahrener Berater eine große Hilfe hier sein. Ist garantiert das Unternehmen wirklich den hohen Preis Käufer anbieten wird?

Wie wird die Finanzierung der Käufer das Geschäft?


Hat der Käufer das Geld haben, plant sie eine Bankleitung zu tippen, oder wird sie Verkäufer fragen, mit der Finanzierung zu helfen? Hat Käufer bereits Zugriff auf Quellen mit Bargeld oder plant sie für die Anleger zum Einkaufen nach der LOI Unterzeichnung?

Als Verkäufer sorgfältig vet potenzielle Käufer und ihre Fonds Quellen. Wenn der Käufer privat und ist nicht bereit, Finanzwerte zu teilen, fragen Sie nach einem Brief von ihrer Bank hervorgeht, dass die Bank Plan ihre Akquisition unterstützt.

Wie viel Geld ist im Angebot?

Ein großes Angebot mit einer hohen Bewertung kann nicht sein, was es scheint zunächst sein. Zahlt Käufer 100 Prozent der Erlöse bei Inkrafttreten des Vertrages? Ist jemand zurückhalten oder irgendeine Art von bedingte Zahlung (wie Notizen oder Earn-outs) beteiligt? Ist Aktien Teil des Ausgabepreises? Mit anderen Worten, muss Verkäufer durch Reifen springen, sein Geld zu bekommen?

Wiegen Sie alle Vorzüge der einzelnen Deal und nicht nur die Bewertung Zahlen- ein Angebot mit einem geringeren Marktwert, sondern alle Bargeld bei Abschluss ein besseres Angebot als eine höhere Bewertung kann sich aus bedingten Zahlungen, weil erstere wahrscheinlicher sein kann zu folgenden Ergebnissen führen Ihr wird in voller Höhe gezahlt.

Ist der Deal ein Lager oder Asset-Deal?

Die uralte Frage in MA ist die Aktie Deal gegenüber dem Asset Deal. Verkäufer bevorzugen in der Regel Lager Angebote wegen der steuerlichen Vorzugsbehandlung. Kunden bevorzugen in der Regel Asset Deals, weil dieser Angebote unteren Buyers 'Risiken Nachfolger Verbindlichkeiten (Rechtliche Probleme für den Käufer als Folge der Probleme, die aufgetreten, bevor das Unternehmen verkauft wurde).

Ehrlich gesagt, vielleicht die bessere Frage ist hier, den Unterschied zwischen der steuerlichen Folgen eines Aktien Deal und die eines Vermögens # 147-Ist der Deal Art sogar viel Unterschied für Sie machen? # 148- zahlreichen und unterschiedlichen viel zu abhängig von Variablen hier können spezifische steuerliche Situation des Verkäufers zu erzählen Deal ist zu vernachlässigen. Und Kunden können nicht wirklich einen Asset Deal brauchen.

Wenn die Wiederholungen und Garantien stark genug sind, werden die Nachfolger Schulden Problem kann nicht so groß, wie es scheint.

Käufer und Verkäufer sollten mit ihren Anwälten über die spezifische Deal bei der Hand und ihre spezifischen Situationen zu sprechen, wenn die Bestimmung, welche Art von Geschäft zu übernehmen.

» » » » Mergers & Acquisitions: Vier Dinge zu prüfen, vor ein Letter of Intent Signing