Die Elemente der Form in Musiktheorie

das große Bild zu verstehen, wenn es um Musiktheorie kommt, kann schwierig sein. Um zu helfen, betrachten die Deckchen. Ein Musikstück ist viel wie die Deckchen. Viele Arten von Stichen und Knoten werden verwendet, um eine ganze Deckchen zu konstruieren, mit vielleicht Hunderten von verschiedenen Techniken verantwortlich zu sein für die Erfindung und die Entwicklung jedes Stückes des Musters.

Allerdings, wenn Sie wirklich in der Konstruktion Deckchen selbst sind, werden Sie wirklich nicht egal, oder zu wissen, egal, dass mehr als 600 Jahre Geschichte und gemeinsamen Wissens ging in die Runde der Konstruktion, Spitzen-Sache, die Ihre Großmutter setzt unter ihrem Kaffeetasse schützen die Holzarbeiten.

Der lässige Pianist, der Weihnachtslieder Pfund einmal pro Jahr wahrscheinlich nicht viel über sich denken, wie jedes einzelne Stück geschrieben Musik enthält mehr als 7000 Jahren im Wert von Spekulation, Theorie und Technik. Die Notation von Tonhöhen und Rhythmus auf der musikalischen Personal, die Konzepte der Harmonie und Melodie, und auch die Tuning-System verwendeten Instrumente zu synchronisieren ist ein langer, massiver Unternehmen der Wissenschaft, der Kunst gewesen, und Ästhetik.

Verstehen und notating Musik hat so viel ein Teil der menschlichen Erfahrung als die Entwicklung des geschriebenen Wortes gewesen. In vielerlei Hinsicht, zu wissen, wie Form arbeitet, macht Musik zu komponieren extrem einfach. Schließlich ist das Muster schon da - man muss nur in die Lücken zu füllen. Die eigentliche Herausforderung besteht darin, Ihre besonderen Sonate, Fuge, oder Konzert von jedem anderen Musikstück in dieser Form geschrieben abheben.